Andachten

Andacht Dezember 2019

Grüß Gott miteinander!

"Macht hoch die Tür, die Tor macht weit", singen wir im Advent. Das Adventslied nimmt die Worte aus dem biblischen Psalm 24 auf, der uralten Tempelliturgie, die den Einzug Gottes feiert.

Macht die Tore weit und alle Türen in der Welt hoch, dass der König der Welt einziehe.
Warum sollen wir die Türen öffnen, damit Gott zu uns kommt wie ein König? Gehört ihm nicht schon die Erde, die er aus dem Chaos erschaffen hat? Und sind nicht alle Geschöpfe des Erdkreises das Werk seiner Hände?
Macht die Tore weit und alle Türen in der Welt hoch, dass Gott wie ein König einziehe.
Wer kann die Gegenwart Gottes ertragen, wenn er zu uns kommt, um bei uns zu wohnen? Wer für Gerechtigkeit eintritt und nach Frieden sucht und sich vergeben lässt, wo er schuldig geworden ist.
Macht die Tore weit und alle Türen in der Welt hoch, dass Gott wie ein König einziehe.
Wer Gott die Türen öffnet und für ihn die Tür seines Herzens weit macht, der wird Segen empfangen und seine Gebete werden den Weg zu Gott finden.
Darum macht die Tore weit und alle Türen in der Welt hoch, dass Gott wie ein König einziehe.

Als Christinnen und Christen glauben daran, dass das Leben offen ist. Dass immer eine "Tür" aufgehen kann und dass es keine endgültige Verlassenheit gibt. Wir glauben, dass Türen sich öffnen werden zwischen Menschen – und zwischen uns und Gott.

Ich wünsche uns allen eine gesegnete Adventszeit, seien Sie herzlich gegrüßt!